Angebote zu "Anhand" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Finanzmathematik - Die Berechnung des fairen eu...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Mathematik - Angewandte Mathematik, Note: Sehr gut, , Sprache: Deutsch, Abstract: INHALTSÜBERSICHT: (1) Einführung: Thema, Börsenhandel, Optionen, Forwards, Händlertypen; (2) Eigenschaften von Aktienoptionen: Beweggründe, Bestimmungsfaktoren, Wertober- und Wertuntergrenzen, Put-Call-Parität; (3) Wiener-Prozesse, Itôs Lemma und Geometrische Brownsche Bewegung; (4) Black-Scholes-Merton-Modell: Hypothesen, BSM-Differentialgleichung, faire Call- und Put-Preis, Berücksichtigung von Dividenden, Volatilität; (5) Sensitivitäten von Optionspreisen: Delta, Gamma, Theta, Vega, Ρ (6) Strategie an der Börse; (7) Kritikpunkte des Modells und große Verluste bei einem Derivatgeschäft; Anhang: kumulierte Normalverteilungsfunktion, Monte-Carlo-Methode; VORWORT: ´´Ob Bulle oder Bär - Ihr Geld wird mehr!´´ Ein Slogan, der oftmals von Banken, Hedgefonds-Managern, Finanzberatern und diversen anderen Finanzfachleuten in der Werbung gebraucht wird, doch es stellt sich die Frage, ob dieser Spruch wirklich zutreffend sei. Selbstverständlich könnte man behaupten, dass bei einer risikolosen Anlage das Geld, mit einem bestimmten Zinssatz verzinst, immer mehr wird, aber der Spruch bezieht sich nicht etwa auf ein Sparbuch, sondern auf das ´´Börsengeschehen´´. Der ´´primitive Anleger´´ würde argumentieren, er werde bei seiner gekauften Aktie nur dann profitieren, wenn der ´´Bulle los sei´´, falls also der Aktienkurs im Betrachtungszeitraum steige. Diese Annahme ist allzu trivial! Ich wende mich daher den Derivaten zu, unter anderem zählen zu diesen Optionen, um die es in meinem Fachbuch geht. Es gibt zwei grundsätzliche Arten von Optionen, eine Kaufoption (Call) und eine Verkaufsoption (Put). Mit Hilfe eines Calls und eines Puts (abhängig von der Position, d.h. ob Käufer oder Verkäufer) ist man nun in der Lage unzählige Strategien zu konstruieren, die sich bestimmte Verläufe von einem Aktienkurs erhoffen (Aktienpreis fällt, bleibt gleich, steigt, schwankt, stagniert etc.). Durch Optionen kann man innerhalb kurzer Zeit viel Geld erwirtschaften, jedoch bekommt man ein derart ertragreiches Finanzinstrument nicht geschenkt. Für den Erwerb eines Calls oder eines Puts bezahlt man eine Prämie. Das Ziel meiner Arbeit ist die faire Berechnung dieses Optionspreises anhand des Black-Scholes-Merton-Modells. Abschließend soll jeder individuell urteilen, ob der Slogan bloß ein schwachsinniger Werbespruch ist oder doch im Hinblick auf ein Derivatgeschäft einen wahren Kern besitzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Benzinklausel (Kraftfahrzeugklausel) in der...
48,00 €
Sale
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(48,00 € / in stock)

Die Benzinklausel (Kraftfahrzeugklausel) in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung:Eine systematische Darstellung anhand von Entscheidungen der Gerichte und der Paritätischen Kommission Klaus D Hock

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Die Benzinklausel (Kraftfahrzeugklausel) in der...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Benzinklausel (Kraftfahrzeugklausel) in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung:Eine systematische Darstellung anhand von Entscheidungen der Gerichte und der Paritätischen Kommissi. 2., überarbeitete Auflage Klaus D Hock

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Die Entwicklung der relativen Einkommensarmut i...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Die Entwicklung der relativen Einkommensarmut in Deutschland:Ein Vergleich anhand des Armutsberichtes der Bundesregierung und des Armutsberichtes der Hans-Böckler-Stiftung, des Deutschen Gewerkschaftbundes und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. 1. Auflage Alexander Fedtke

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, Band 3
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Handbuch beleuchtet für Praktiker umfassend, aber kompakt die aktuellen Themen der Mitbestimmung des Betriebsrats bei der betrieblichen Lohngestaltung und leistungsbezogenen Entgelten nach 87 Abs. 10 und 11 BetrVG, paritätisch betrachtet aus Sicht der Arbeitgeber wie auch des Betriebsrats. Ausgehend von der betrieblichen Praxis demonstriert das Werk anhand gängiger Musterregelungen, wie betriebsverfassungsrechtliche Konflikte im Anwendungsbereich des 87 Abs. 10 und 11 BetrVG nachhaltig und für alle Beteiligten zufriedenstellend gelöst werden können. Es geht dabei im Einzelnen u.a. um Vergütungsgrundsätze und Vergütungsmethoden, um das Verhältnis zwischen variabler Vergütung und Festvergütung, um die Einrichtung von Vergütungsgruppen und Bandbreitenregelungen, um Zulagen, Beurteilungsgrundsätze und Zielvereinbarungen, um Aktienoptionspläne, Sachbezüge und die Nutzung von Dienstwagen sowie um die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, immer unter dem Blickwinkel, in welcher Weise und in welchem Umfang diese Fragen der Mitbestimmung des Betriebsrats zugänglich sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Der Patientenwille
5,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Liegt keine Patientenverfügung vor, hat der Bevollmächtigte oder Betreuer den mutmaßlichen Willen des Betreuten festzustellen. In der Broschüre werden anschaulich und übersichtlich dargestellt: - die gültige Rechtslage (z.B. die Bedeutung von Patientenverfügungen) - die Grundsätze ärztlichen Handelns am Lebensende (z. B. Indikation, Therapieziel, standesrechtliche Regeln, medizinethische Leitwerte) - der Streit über die Bedeutung des mutmaßlichen Willens und subjektiven Patientenwohls - die konkrete Ermittlung des mutmaßlichen Willens und des subjektiven Patientenwohls Konkrete Empfehlungen und Hinweise sowie zahlreiche anschauliche Beispiele erleichtern den Zugang zu diesem juristisch, medizinisch und ethisch schwierigen Gebiet. Abschließend wird noch auf die Entscheidungsfindung in schwierigen Grenzsituationen (z.B. bei Demenzkranken) eingegangen. Abgerundet wird das Werk durch exemplarische Beispielsfälle, anhand derer man die Ermittlung des mutmaßlichen Willens nachvollziehen kann. Vorteile auf einen Blick - äußerst nützliche Hilfestellung für Ärzte, Angehörige, Vorsorgebevollmächtigter und Betreuer - zahlreiche anschauliche Beispiele - Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage Neuauflage In der 4. Auflage ist u.a. die neue Rechtsprechung des BGH und die Gesetzesänderungen zum Thema ´´ärztliche Zwangsmaßnahmen´´ eingearbeitet. Zielgruppe Für Angehörige von Betroffenen, Bevollmächtigte, Betreuer, Ärzte und Pflegekräfte, Betreuungsvereine, Hospizvereine, Caritas, Arbeiterwohlfahrt, Innere Mission, Paritätischer Wohlfahrtsverband, VdK, Verbraucherzentralen, Lebenshilfe e.V., Banken, Sparkassen, Kassenärztliche Vereinigungen, Ärztevereinigungen, Krankenkassen, Krankenhäuser und deren Sozialeinrichtungen, Kureinrichtungen, Fürsorgestellen etc.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot